Sehnsuchtspflanze

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:gebet

Advent ist eine Zeit der…Sehnsucht.
Jede kleine „Sehnsuchtspflanze“, die erwacht, dem Licht entgegendrängt,
darf und wird wachsen in Gottes liebevollem Blick.
Unsere Sehnsucht kann sich so entfalten und reifen und der Erfüllung
entgegenstreben. Unsere „Sehnsuchtspflanze“, die in uns wurzelt und
Halt findet, ist so kostbar, weil sie Gott im Glauben berühren kann.
Sie gehört zu unserem Sein, zu unserem Ich.
Und Gott nimmt unsere Sehnsucht auf, nimmt mich und dich auf…
… und ER flüstert dir und mir zu:

„Du bist noch nicht im Himmel, meine kleine ‚Sehnsuchtspflanze‘,
wenn es so weit ist, wird für immer deine Suche
nach meiner Gegenwart zu Ende sein.
Du wirst schauen, staunen und in mir glückselig sein.
Jetzt bist du Hitze und Kälte, Sonne und Regen, Tag und Nacht,
Glück und Leid, Abschied und Wiedersehen ausgesetzt…
Doch ich lasse dich keinen Augenblick allein.
Wage diese Zeit des Wartens und Wachsens,
wage diese Zeit des Reifens und des Werdens,
wage diese Zeit der Stille und des Geschehenlassens!
Du wirst Leben in Fülle finden und Geborgenheit und
nie verlöschende Freude!
Ich bin dein Gott der Überraschungen
und ich bin dir Halt und Stütze.
Vertrauen, Gelassenheit und Frieden –
damit will ich dich beleben – sei offen dafür!
Manchmal ist das Warten schwer für dich und
du willst wissen, wie dein Leben weitergeht.
Denk daran: Ich bin dein Gott der Überraschungen!
Du kannst dir nicht ausdenken und nicht vorstellen,
was ich für dich bewirke – in meiner Liebe zu dir!
Lass den Kopf nicht hängen, sondern erwarte zuversichtlich
alles von mir, was du brauchst….
…und du wirst staunen, wie ich dir entgegenkomme.
Meine kleine ‚Sehnsuchtspflanze‘, ich habe ein Herz für dich.
Ich halte dich an meinem Herzen und trage dich durch….
Dein Sehnen reicht weit hinaus aus dem Jetzt,
es greift nach den Sternen.
Einzig in der Begegnung mit mir, der ich die Liebe bin,
kommt dein Sehnen zur Ruhe.
Aus jeder Begegnung kommst du lebendiger und heiler
hervor und deine Sehnsucht wächst weiter….
… bis du am Ziel angekommen bist –
in der Einzigartigkeit meines göttlichen Wesens.
Meine Liebe und mein Erbarmen
umfangen dich für immer und
all dein Sehnen ist gestillt.“

( „…“: frei nach Monika Nemetschek aus: „Sternschnuppen über
dem Heimweg“ Tyrolia-Verlag ²2020)