Offen

Der gegenwärtige Augenblick ist
das Fenster, durch das Gott in das
Haus meines Lebens schaut.

(Meister Eckhart)

Es kommt darauf an, sich öffnen zu lassen
– und das geschieht, wenn ich mir bewusst bin
– im Jetzt und Hier und Nun.

Die Gelegenheiten und Gegebenheiten nützen,
das heißt: die offene Tür sehen,
mit Mut hindurch gehen
und vor einem wunderbaren Ausblick stehen.

Pflegen wir die gesunde Neugier
auf das, was uns das Leben anbietet:
Schönes, Schweres, Geheimnisvolles,
Gewöhnliches, Alltägliches, Überschaubares,
Sonntägliches, Außerordentliches…..
Nehmen wir es auf mit unseren Sinnen –
Gott ist mit uns – im Herzen drinnen!!

Schreibe einen Kommentar