Jesus verkündet das Evangelium

Jesus verkündet das Evangelium

Mk 1,9-15

Und es geschah in jenen Tagen, da kam Jesus aus Nazaret in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. Und sogleich, als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel aufriss und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden. Und sogleich trieb der Geist Jesus in die Wüste. Jesus blieb vierzig Tage in der Wüste und wurde vom Satan in Versuchung geführt. Er lebte bei den wilden Tieren und die Engel dienten ihm. Nachdem Johannes ausgeliefert worden war, ging Jesus nach Galiläa; er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!

Text der Einheitsübersetzung 2016 der Bibel entnommen

Betrachtungsimpuls:

Jesus wurde am Jordan von Johannes dem Täufer getauft. Dies war sozusagen der Anfang des öffentlichen Auftretens Jesu. Gleich darauf, so schildert es der Evangelist Markus, verbringt Jesus 40 Tage in der Wüste und fastet dort. Auch wir stehen am Beginn der 40tägigen Fastenzeit. Wir gehen hinein in eine besondere Zeit der Einkehr, der Stille und Besinnung. Jesus hat sich zurückgezogen. Er hat sich der Stille und Einsamkeit ausgesetzt. In der Wüste sind die Sterne besonders hell zu sehen, sagt man, weil alles klar und durchlässig ist. In diesem Sinne ist die Einsamkeit und Stille der Wüste auch eine gute Umgebung, um zu hören: * auf mein Innerstes – was beschäftigt mich gerade? Was ist in mir lebendig? Lebe ich in Einklang mit mir? * und auf Gott – kann ich ihn hören? Was will er mir sagen? Gehe ich meinen Weg in Einklang mit ihm? Jesus selbst gibt uns für diese 40 Tage ein Wort mit auf dem Weg: „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!“

* Möchtest du dir für diese Fastenzeit Zeiten der Stille und Einkehr einplanen?

* Was bedeutet dir Jesu Wort: „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!“

* Was bedeutet dir die Fastenzeit? Welchen Sinn hat sie für dich?