Ändere Schriftgröße


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Keinem von uns ist ER fern... Apg 17,27+28
BeitragVerfasst: 09 Okt 2010, 15:03 

Registriert: 10 Jun 2010, 12:14
Beiträge: 880
"Keinem von uns ist ER fern. Denn in IHM leben wir, bewegen wir uns und sind wir."

Wie das Wasser dem Fisch, wie Luft dem Ballon, so ist Gott für uns!
Ohne ihn können wir nicht leben, nicht sein. Ohne ihn keine Existenz!
Wohin wir auch immer gehen, wohin wir uns auch immer bewegen, immer sind wir in ihm!
In Gott geborgen... in Gott erst lebendig... Ohne ihn - Tod! Ohne ihn - gar nichts!

Es gibt einen Spruch: "Du bist nur ein Gebet weit von Gott entfernt!" Vielleicht kann damit auch gemeint sein, dass es schon genügt, es sich bewußt zu machen: Keinem von uns ist ER fern. Denn in IHM leben wir, bewegen wir uns und sind wir!

Viel Freude beim Gott-entdecken im Alltag! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinem von uns ist ER fern... Apg 17,27+28
BeitragVerfasst: 10 Okt 2010, 12:16 

Registriert: 19 Jun 2010, 12:47
Beiträge: 141
Ich finde das total tröstlich und frohmachend, dass wir so ganz nahe bei Gott sind; nein, nicht ganz nahe, sondern sogar IN ihm! Eigentlich können wir nie aus ihm herausfallen, denn wenn der Ballon abstürzt, dann umgibt ihn immer noch Luft und wenn der Fisch unter eine Koralle schwimmt, dann ist er trotzdem noch im Wasser. Der Ballon kommt halt allein nicht mehr in die Höhe, aber vielleicht ist das auch ein Sinnbild, denn wenn wir in Gott abstürzen, dann kann uns doch ER selbst wieder helfen beim Aufstehen.
Und erst all die Freude, die ich erleben darf, ist somit IN Gott geschenkte Freude. Da ist es dann wirklich so luftig und leicht, wie es das Bild mit den Ballonen zeigt.
Für mich ist das ganz toll: IN Gott sein düfen, leben, mich bewegen, ... Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinem von uns ist ER fern... Apg 17,27+28
BeitragVerfasst: 14 Okt 2010, 20:25 

Registriert: 12 Jun 2010, 14:41
Beiträge: 246
Letzte Woche war ich im Dritte Weltladen. Da gibt's manchmal auch Kaffee und Kuchen. Eine kleine Runde saß dort beisammen und dann nahm eine der Verkäuferinnen die Gitarre und spielte...ein "uraltes" Lied: "Über den Wolken muss die Welt wunderbar sein!"
Ja, das ist mir zu dem Bild wieder eingefallen. Gott - ja schon der Gedanke an Gott, kann uns über die "Welt", den Alltag, das Gewöhnliche oder manchmal auch Verdrießliche hinausheben, hinausschweben lassen und uns einen Blick in "seine Welt" machen lassen. Bei ihm sein heißt ja mehr sehen und anderes wahrnehmen, Perspektiven dazugewinnen......
"Über den Wolken muss die Welt wunderbar sein.....!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de