HomeDruckenKontakt


3. Ostersonntag

Lassen wir im Gebet den Auferstandenen Herrn
zu uns sprechen:

Dies ist der Tag, den ich gemacht habe. Juble und sei fröhlich!

Beginne den Tag mit vertrauensvollen,
offenen Händen,
und sei bereit, alles zu empfangen,
was ich in diesen kurzen Abschnitt deines Lebens gieße.
Achte darauf, dich über nichts zu beklagen,
nicht einmal über das Wetter,
da alle deine Umstände von mir gefügt wurden.
Wenn du mit unerwünschten Situationen konfrontiert bist,
dann versuche dennoch,
mir dafür zu danken.
Dieser Akt des Glaubens befreit dich
von negativen Gefühlen,
und gibt mir die Möglichkeit,
in der Situation zu wirken,
damit Gutes daraus entstehen kann.

Wenn du an diesem Tag Freude finden willst,
musst du in seinen Grenzen leben.
Ich wusste, was ich tat,
als ich die Zeit in Abschnitte
von vierundzwanzig Stunden unterteilte.
Ich weiß, dass die Menschen schwach sind,
und ich weiß,
dass du immer nur das Gewicht eines    einzigen Tages
tragen kannst.
Mach dir keine Sorgen um morgen und
bleibe nicht in der Vergangenheit hängen.
In meiner Gegenwart wartet heute
ein erfülltes Leben auf dich.



(vgl. Psalm 118,24; Phil 3.13-14)
aus: Sarah Young, "Ich bin bei dir" (Gerth Medien)
beten aktuell beten forum